Foto: Ursula Känel
Foto: Ursula Känel
Foto: Ursula Känel
Foto: Ursula Känel
Foto: Ursula Känel

Para-Agility

Was ist Para - Agility

Agility (engl.:sprich ädschility Wendigkeit, Flinkheit) ist eine Sportart für Hund und Mensch.

Im Vordergrund steht die Bewältigung eines Hindernisparcours. Geeignet sind für diesen Sport die meisten Hunde.

Diese Hundesportart verlangt von Hund und Mensch einiges an Geschick und Teamarbeit ab. Das wichtigste aber an dieser Sportart ist der Spass und die Freude, die sowohl Hund als auch Mensch erleben.

Das Team (Hund + Führer) muss dabei Hindernisse wie Tunnel, Weitsprung und Slalom in vorgegebener Reihenfolge möglichst schnell und fehlerfrei bewältigen. Der Hund durchläuft einen Parcours, der aus bis zu achtzehn verschiedenen Hindernissen zusammengestellt ist.

Para - Agility ist nicht nur ein unterhaltsamer Ausgleich für behinderte Hundehalter und ihre Tiere sondern fördert auch Zusammenhalt zwischen Hund und Halter(in).

Para-Agility Wettkampf

Während Agility bei nichtbehinderten Hundesportlerinnen und Sportlern schon lange grosse Begeisterung auslöst, ist Para-Agility erst seit wenigen Jahren in Europa auf dem Vormarsch. Federführend für die Standards und Richtlinien des Para-Agilitys ist Holland.

Es werden internationale Wettkämpfe basierend auf den Regeln des PARAGILITY WORLD CUP (PAWC) durchgeführt.

Wettkampfgruppen

basierend auf dem Handicap

  • Elektrischer Rollstuhl
  • Rollstuhl ohne Antrieb
  • Behinderung am Oberkörper, einschliesslich Sehkraft
  • Behinderung an den Beinen. Gehhilfen notwendig

 

basierend der Hundegrösse

  • SMALL (klein): Stockmass unter 35 cm
  • MEDIUM (mittel): Stockmass zwischen 35 cm und 43 cm
  • LARGE (gross): Stockmass > 43 cm